PlayStation 4: Keine Sperre für gebrauchte Spiele

Über aktuelles in Politik, Wirtschaft, Internet usw. kann hier diskutiert werden.


Beiträge: 80
Highscores: 33
Geschlecht: nicht angegeben
Der japanische Elektronikriese Sony will bei seiner neuen PlayStation 4 sicherstellen, dass entgegen früherer Gerüchte auch gebrauchte Spiele problemlos genutzt werden können.

Der Chef von Sonys Spielestudios, Shuhei Yoshida, stellte auf Nachfrage von 'Eurogamer' klar, dass man sich bei der PS4 an den Erwartungen der Kunden orientieren werde. Wer ein Spiel in physikalischer Form erwerbe, gehe davon aus, dass er es auch überall nutzen kann, was auch den Erwartungen von Sony entspreche.

Gebrauchte Spiele können also auf der PlayStation 4 gespielt werden, bekräftigte Yoshida nach einer erneuten Bitte um eine Bestätigung. Zuvor hatte es Gerüchte gegeben, wonach Sony eine Art Sperre für die Nutzung gebrauchter Spiele auf einer anderen Konsole einführen würde. Sie gehen auf ein Patent zurück, das dem Unternehmen jüngst zugeteilt wurde.

Das Patent sieht vor, die Spielemedien mit einer Art kontaktlosem Tag zu versehen, das von der Konsole erkannt und gelesen wird. Die Informationen des Tags würden dem Ansatz nach an die jeweilige Konsole gebunden, um so den Weiterverkauf eines Spiels zu unterbinden. Einer Quelle von Eurogamer zufolge soll das Patent jedoch nicht für die PS4 gedacht sein.

Auch im Zusammenhang mit der nächsten Xbox von Microsoft hieß es erst vor kurzem, dass die Redmonder eine Sperre für Gebrauchtspiele planen würde. Demnach will man bei den Spielen auf eine Kombination aus Produktschlüsseln und einer Aktivierung über das Internet setzen. Auf diese Weise ergebe sich ein Online-Zwang, der auch dafür sorgt, dass gebrauchte Spiele nicht weiterverkauft werden können.

Die Meldungen über mögliche Sperren für gebrauchte Spiele sorgten für Aufregung unter den Spielefans. So ließ der US-Einzelhändler GameStop, der einen Großteil seines Umsatzes und Gewinns mit dem Verkauf von gebrauchten Spielen für diverse Gaming-Plattformen verdient, eine Umfrage durchführen. Das Ergebnis war eindeutig: die Kunden lehnen eine Konsole ab, auf der sie keine gebrauchten Spiele nutzen können.

Die PlayStation 4 soll rechtzeitig vor Weihnachten 2013 auf den Markt kommen, wobei Sony bisher noch nicht klargestellt hat, ob das Gerät sowohl in den USA als auch Europa und Japan bereits in diesem Jahr verfügbar sein wird.


Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Ob Sony das auch so umsetzt bleibt abzuwarten...
Eine Konsole die mir nicht erlaubt gebrauchte Spiele zu nutzen würde ich auf alle Fälle nicht anfassen :!:

Silverfighter Forum Admin

Beiträge: 17
Highscores: 5
Geschlecht: männlich
mod4 hat geschrieben:
Ob Sony das auch so umsetzt bleibt abzuwarten...
Eine Konsole die mir nicht erlaubt gebrauchte Spiele zu nutzen würde ich auf alle Fälle nicht anfassen :!:


Sehe ich genauso.. Ohne gebrauchte Spiele geht nichts..


Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
noch besser wäre wenn man damit auch sicherheitskopien abspielen könnte ohne kopierschutz... :?


Beiträge: 11
Geschlecht: nicht angegeben
Na das wird sony sicherlich nicht machen. Die ps4 ist deren einzige chance das unternehmen wieder auf die beine zu bringen.


Beiträge: 8
Highscores: 1
Geschlecht: nicht angegeben
Ich seh das ähnlich. Gebrauchte Spiele, ja. Kopierte Spiele: nein. Wobei mich das mit dem Patent doch ein wenig stutzig macht. Naja, vielleicht auch ein Werbe-Trick, damit die Konsole dann besser darsteht


Zurück zu "News"


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron