PS4 wohl mit 4K-Kanal und 100-GB-Downloads

Über aktuelles in Politik, Wirtschaft, Internet usw. kann hier diskutiert werden.


Beiträge: 80
Highscores: 33
Geschlecht: nicht angegeben
Der japanische Elektronikhersteller Sony bildet derzeit die Speerspitze der Bemühungen rund um die 4K genannte Auflösung der nächsten Generation. Eine 4K-Funktionalität wird ziemlich sicher auch die PlayStation 4 haben.

Wer Interesse hat, sich in Zukunft einmal einen 4K-Fernseher zu kaufen, sollte sich wohl demnächst auf die Suche nach einer vernünftigen Internet-Leitung machen. Denn 4K-Inhalte werden ganz schön groß sein, wie Phil Molyneux, Präsident und Chief Operating Officer (COO) von Sony Electronics, nun gegenüber 'The Verge' sagte.

Ein typischer 4K-Film werde "100 Gigabyte und größer" sein, so Molyneux, abhängig ist das vor allem auch von der Länge des jeweiligen Streifens. Dateigröße und die durchschnittliche Breitband-Leitung seien auch die "Herausforderungen", an denen man derzeit arbeite, der Sony-Manager meint aber, das man "einige sehr gute Ideen für ein komfortables Konsumentenerlebnis" habe.

The Verge schließt daraus, dass der 4K-Kanal wohl unter anderem mit Über-Nacht-Downloads für derart riesige Dateien arbeiten wird, schließlich ist das auch bereits bei der PS3 möglich. Überdies entwickelt Sony auch eine verbesserte Kompression, um riesige Datenmengen wird der 4K-Nutzer anfangs aber wohl nicht herumkommen.

Es ist nicht schwer, sich vorzustellen, dass die kommende PlayStation-4-Heimkonsole eine besonders wichtige Plattform für 4K darstellen wird. Offiziell hat sich das japanische Unternehmen bisher nicht dazu geäußert. Allerdings sagte Molyneux auf die Frage, ob der 4K-Dienst auch von der neuen Konsole unterstützt werden wird, dass er versprechen könne, dass man "nicht enttäuschen" werde.

Trotz der Problematik riesiger Datenmengen ist Molyneux überzeugt davon, dass man 4K-Inhalte auf lange Sicht vor allem online bekommen werde. Das bedeute zwar nicht, dass man physikalische Datenträger ausklammern wird, so der Sony-Manager, aber "die ganze Welt" bewege sich mehr und mehr hin zum Online-Vertrieb.


Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
Na das Geld für 4k sollte sich Sony bis zur nächsten (falls es noch eine gibt...) Konsolengeneration aufheben :D

Warum ?:

1. Die Bandbreite des Durchschnittsnutzers ist viel zugering (DE ca 17mbits !!! Stand 2011)
2. Extremer Mangel an 4k-Content (Der Hobbit und ja, mmmhhh... Der Hobbit)
3. 4k-Endgeräte ??? 720p hat noch nicht mal alle Haushalte erreicht !

Fazit:

Vorraus denken ist ja schön und gut aber sowas.... :mrgreen:


Beiträge: 14
Geschlecht: nicht angegeben
also ich wollte demnächst wieder nen röhren fernseher hohlen um ps2 vernünftig abzuspielen samt ps1 :lol:
sieht ja voll hässlich aus auf nem flat :roll: find trinitron von sony am aller besten, der hatte noch richtig geile sound quali und bildschärfe/farben

finde sowieso das es heutzutage anstrengender geworden ist auf die flatscreens zu schauen, augenschmerzen danach :shock:


Beiträge: 18
Geschlecht: nicht angegeben
FireTiger hat geschrieben:
find trinitron von sony am aller besten


Jo, das beste für alte Konsolen ;)

Das waren noch Zeiten :mrgreen:


Zurück zu "News"


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron