Xbox 360: Gears of War: Judgement geleakt, Microsoft droht

Über aktuelles in Politik, Wirtschaft, Internet usw. kann hier diskutiert werden.


Beiträge: 80
Highscores: 33
Geschlecht: nicht angegeben
Microsoft hat offenbar ein massives internes Sicherheitsproblem: Der neuste "Gears of War"-Teil mit dem Untertitel Judgement ist rund einen Monat vor Veröffentlichung in einschlägigen Piraterie-Börsen aufgetaucht.

Das Unternehmen warnt nun alle Spieler vor der Nutzung der raubkopierten Version und droht ihnen mit einem Bann des Xbox-Live-Kontos sowie einer Sperre der Konsole. Wie die Spieleseite 'Eurogamer' berichtet, will Microsoft "mit aller Härte" gegen Nutzer und Verbreiter dieser raubkopierten Version vorgehen.

In einem Statement heißt es: "Uns ist bewusst, dass es einige vereinzelte Fälle gibt, in denen 'Gears of War: Judgment'-Content ins Internet gelangt ist und wir arbeiten mit Sicherheits-Teams und den Behörden zusammen, um auf die Situation reagieren zu können", so ein Microsoft-Sprecher. Konsumenten weist man darauf hin, dass Piraterie illegal ist und stellt ein hartes Vorgehen in Aussicht.

Nach Angaben von Eurogamer ist vor kurzem eine offenbar vollständig spielbare Version von Gears of War: Judgement auf diversen Torrent-Seiten aufgetaucht. Die entschlossene Reaktion des Publishers zeigt, dass tatsächlich das komplette Spiel durchgesickert sein dürfte.

Leaks sind in der Branche zwar nichts Ungewöhnliches, im aktuellen Fall ist das aber rund einem Monat vor der Veröffentlichung (22.03.2013) geschehen, was in der Branche eine halbe Ewigkeit darstellt. Zudem zeigt das durchgesickerte Spiel eines: Die Spiele-Sparte von Microsoft hat wohl ein massives Sicherheitsproblem.

Denn es ist nicht das erste Mal, dass ein Xbox-360-exklusives Game vorab an die Piraterie-Öffentlichkeit gelangt: Erst im vergangenen Oktober ist eine vollständige Version des Shooters Halo 4 durchgesickert, auch beim dritten Teil von Gears

Zurück zu "News"


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron